KUPFER

Visitenkarten aus Kupfer


Kupfer Visitenkarten sind außergewöhnlich und zeitlos

Unsere Kupfer Karten sind etwas ganz Besonderes. Der metallische Kupfer-Glanz liegt momentan sehr im Trend, vorallem in den Bereichen Inneneinrichtung und Dekoration. Unsere Visitenkarten aus Kupfer sind wohl ein echter Trendsetter, denn sie waren bei uns schon immer sehr beliebt.

Warum Kupfer-Visitenkarten und nicht ein anderes Material

Der Wert des Materials Kupfer war bereits den alten Römern bekannt. Die einzigartigen warmen Farbtöne und der satte, metallische Glanz sind einzigartig unter den Metallen. Kupfer eignet sich hervorragend für urige Karten, die einen antiken und fach-werklichen Charakter haben. Außerdem können Visitenkarten aus echtem Kupfer sehr fein wirken, da die warmen Lichreflektionen eine hochwertige Ausstrahlung haben.


Interior Design

Wie oben bereits angesprochen, geht der Einrichtungs-Trend immer mehr in Richtung warmer, kupferner Wohn-/ und Deko-Elemente. Wir alle kennen die Kerzenständer, geometrischen Vasen oder Bilderrahmen, die in einem schönen, kupfernen Farbton schimmern. Für Berufsgruppen mit Design oder Dekorations-Bezug eignen sich somit unsere kupfernen Visitenkarten oder Mitgliedskarten hervorragend um bei Ihren Kunden im Gedächtnis zu bleiben und direkt einen ersten Eindruck geprägt von Geschmack und Stil zu hinterlassen.

gehobene Gastronomie oder Hotels

Ebenso hochwertig wie antikes Kupfer-Geschirr sind unsere Visitenkarten. Für Ihre anspruchsvollen Restaurant oder Hotelgäste sollten Sie nicht nur in der Vitrine das gute Kupfer-Gedeck aufbewahren. Geben Sie es Ihnen direkt mit! Kupfer-Visitenkarten oder Mitgliedskarten aus Kupfer eignen sich hervorragend für Gastronomien oder Hotels, da ebenso wie das Metall selbst beides sehr traditionelle und zutiefst wertgeschätzte Branchen sind.

Goldschmied und Schmuckdesign

Das Metall Kupfer wirkt im Vergleich zu den anderen Visitenkarten nicht so industriell sondern hat einen Manufaktur-Charakter. Ebenso wie Ihre Goldschmiedkunst oder Ihr Schmuckdesign ist jede Visitenkarte aus Kupfer ein kleines Meisterwerk für sich. Fein, edel und in Handarbeit, diese Kupferkarten sagen mehr als tausend Worte.

Wie Sie Ihre Visitenkarte aus Kupfer bearbeiten können

Wenn Sie sich nun für eine Kupfer Visitenkarte entschieden haben gibt es verschiedene Möglichkeiten wie Sie die Karte noch weiter veredeln können. Der folgende Abschnitt erklärt Ihnen welche Finishes sich besonders gut für das Kupfer eignen. So zeigen wir Ihnen ganz einfach, wie Sie Ihre Visitenkarte am besten in Szene setzen.

Brushed, Frosted, Mirrored oder doch ganz ohne Finish

Wichtig zu wissen ist, dass Kupferkarten immer einen der folgenden drei Finishes aufweisen müssen: entweder gebürstet, gefrostet oder Prisma. Eine Kupferkarte kommt nicht ohne Finish aus, da die Metalloberfläche bei unbehandeltem Kupfer anfällig für Kratzer ist. Aber keine Sorge, dies ist keineswegs ein Nachteil für Sie! Kupfer kommt am besten mit dem gebürsteten Finish zur Geltung. Hier wirkt es hochwertig, solide und traditionell. Mit einem gefrosteten Finish glitzert das Kupfer mit Ihren Diamanten um die Wette. Und der Prisma-Finish verleiht der Visitenkarte aus Kupfer einen charmanten, Leinen-Effekt. Welcher dieser drei Effekte für Sie der richtige ist können wir Ihnen gerne bei einer unverbindlichen Beratung verraten. Für welchen Sie sich jedoch entscheiden, Sie treffen immer die richtige Wahl.

Gravierung, Cut-Outs und Prägungen im Stahl

Das Metall Kupfer kann graviert, ausgeschnitten oder geprägt werden. Alle drei Bearbeitungsvarianten kommen bei der Kupfer-Karte herorragend zur Geltung. Vorallem die Gravur sieht bei der feinen Karte aus Kupfer sehr interessant und verspielt aus.

Farben und Farbdruck auf Kupfer

Bei Kupfer-Karten würden wir Ihnen empfehlen das Metall für sich selbst sprechen zu lassen. Alle Farben und Farbdrucke sind zwar möglich, jedoch strahlt das Kupfer an sich bereits solch eine Eleganz aus, dass es keine weiteren Farben benötigt. Außerdem könnten sich manche Farbtöne mit dem warmen, kupfrigen Ton beißen, was wir dringend vermeiden sollten.